Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Netzwerk-Treffen Umweltbildung

Regionales Vernetzungstreffen der Akteure der Umweltbildung/BNE

Die Akteure des Netzwerks Umweltbildung in und um München treffen sich zweimal jährlich bei den Netzwerk-Treffen Umweltbildung. Mitglieder sind Kolleginnen und Kollegen aus Bildungseinrichtungen, Verbänden, Institutionen, Initiativen und Verwaltung, sowie selbständig Tätige aus München und der Region mit den Schwerpunkten Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit.

ReferentInnen stellen innovative Projekte für eine gute Praxis der Bildung für nachhaltige Entwicklung vor. Neue Theorien, Tendenzen und Entwicklungen werden aufgezeigt, Termine bekannt gegeben. Dabei ist Zeit für fachlichen Austausch und gegenseitiges Kennenlernen. Die Netzwerk-Treffen Umweltbildung sind auch ideal für EinsteigerInnen und dienen der Bekanntmachung neuer Aktivitäten.

Netzwerk-Treffen 20.10.2016

Wenn Klimaschutz alltagspraktisch wird – Lernen für die sozial-ökologische Transformation

Die neuen Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) stellen Weichen für die Transformation der Gesellschaft Richtung soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Wie kann eine nachhaltige Alltagsgestaltung ganz praktisch aussehen und welche Rolle spielen dabei Bildungsprozesse? Jenny Lay-Kumar, Soziologin und Aktivistin in verschiedenen Nachhaltigkeitsinitiativen in Freiburg, zeigt auf, wie neue Lernstrukturen zu nachhaltigem Handeln befähigen können. Räume zum Ausprobieren ermöglichen es Lernenden, erfahrungsbasiertes Wissen zu erwerben und sich als Akteure von Transformationsprozessen zu erleben. Die Spielstadt Mini-München ist ein kulturpädagogisches Projekt für Kinder und Jugendliche und bietet ihnen einen Lernort für zivilgesellschaftliches Engagement. 2016 gibt es  dort erstmals ein Klimaschutzzentrum und wir stellen die Erfahrungen damit vor.

Dossier Nr. 3 März 2016:

zum Thema „Werte, die verbinden – Interkulturelle Zugänge in der Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Das Dossier dokumentiert unser Netzwerk-Treffen Umweltbildung, das Ökoprojekt MobilSpiel e.V. am Donnerstag, den 10.03.2016 im ÖBZ in München veranstaltet hat. Herzlichen Dank an die Referent_innen und Teilnehmer_innen für das gelungene Netzwerk-Treffen und den informativen Austausch, ich wünsche allen viel Spaß und gute Anregungen beim Lesen des Dossiers.

 

Das Dossier zur Bildung für nachhaltige Entwicklung wird 2016 viermal erscheinen, die nächste Ausgabe mailen wir im Juli. Und wir möchten Sie/Euch auch schon heute auf den Termin unseres Netzwerk-Treffens Umweltbildung im Herbst hinweisen, es findet statt am Donnerstag, 20.10.2016 von 17 bis 20 Uhr im Ökologischen Bildungszentrum München und greift das Thema „Gemeinsam handeln für den Klimaschutz“ des diesjährigen Münchner Klimaherbstes auf.

Netzwerk-Treffen 10.03.2016

Werte, die verbinden – interkulturelle Zugänge in der Bildung für nachhaltige Entwicklung

Interkulturelle Verständigung setzt voraus, sich kulturell unterschiedliche Wahrnehmungsmuster bewusst zu machen. Die Teilnehmenden des Netzwerk-Treffens erfahren in einem fachlichen Input einige Grundlagen zur verbalen und nonverbalen Kommunikation im Alltag und lernen Zugänge kennen, die die interkulturelle Verständigung erleichtern.

Viele in der Umweltbildung Tätige beschäftigt aktuell die Frage, welchen Beitrag die Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Flüchtlingshilfe leisten kann, wie wir unsere Angebote für Menschen mit Fluchterfahrung öffnen können und wie wir diese für viele von uns neue Zielgruppe erreichen.  Die Umweltstation Augsburg stellt ihr aktuelles Projekt mit Geflüchteten vor und zeigt erste Erfahrungen in der Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Geflüchteten auf. Die ANU Bayern präsentiert ihre neue Internetplattform zur Vernetzung von BNE-Aktivitäten für Menschen mit Fluchterfahrung.

Netzwerk-Treffen 2016

Termin 1: 10.03.2016, 17-20 Uhr

Thema: Werte, die verbinden – interkulturelle Zugänge in der Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Termin 2: 20.10.2016, 17-20 Uhr
  • Thema: Gemeinsam handeln für den Klimaschutz
  • Ort: Ökologisches Bildungszentrum,
  • Englschalkinger Str. 166, 81927 München

Leitung: Steffi Kreuzinger

Kosten: kostenfrei