Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Act for SDGs: Ziele für eine bessere Welt - Weiter geht´s in die nächste Runde

Online Mitmach-Workshops für Jugendliche

am Freitag, 07.05.2021 von 15:00 bis 18:00 Uhr online, Anmeldung bis 06.05.2021

SDGs, das steht für „Sustainable Development Goals“: Die Vereinten Nationen haben insgesamt 17 „Ziele für eine bessere Welt“ beschlossen. Diese sollen dafür sorgen, dass ein gutes Leben für alle auf unserer Erde möglich ist. Dabei geht es um Klima- und Umweltschutz und um weltweite Gerechtigkeit für Natur und Menschen - jetzt und in der Zukunft.

 

Um diese Ziele zu erreichen, haben wir einiges zu tun. Das ist nicht einfach, aber wir können es schaffen. Wir? Ja, wir. Die Themen der SDGs finden sich überall um uns herum. Auch direkt bei dir zuhause. Deshalb wollen wir bei einer weiteren Reihe der „Act for SDGs-Mitmach-Workshops“ Ideen entwickeln zu Energiewende, solidarischen Wirtschafts- und Lebensweisen, Zero Waste, Anti-Diskriminierung, Freiräumen
und Jugendbeteiligung.

Termin und Ort: 07.05.2021, 15-18 Uhr, online

Anmeldung: bis 06.05.2021

Infos und Kontakt: Jutta Steigerwald, Tel. 089 76991728, jutta.steigerwald(at)mobilspiel.de

Du bist zwischen 12 und 18 Jahre alt und kommst aus München oder dem Münchner Umland?

Du hast Lust an unseren Online-Workshops zu den SDGs teilzunehmen?

 

Dann melde dich am besten gleich an!

Wir freuen uns auf dich!

Das Programm und die Beschreibungen der Workshops findest du weiter unten.

 

Die Workshops finden online per Videochat statt. Was brauchst du dafür? Am besten einen Computer/Laptop mit Webcam oder ein Smartphone und guten Zugang zum Internet. In den Workshops freuen wir uns, wenn du mit Kamera und Ton teilnimmst, damit wir uns besser austauschen können.

Was noch hilfreich ist, schreiben wir dir nach der Anmeldung.

 

Es finden 6 Workshops parallel statt (Workshoprunde 15:15-17:30 mit Pausen) . Du kannst dich somit nur für einen Workshop anmelden.

 

In unserem folgenden Online-Anmeldeformular kannst du dich direkt für die Workshops anmelden. Deine Eltern können in diesem Formular elektronisch unterschreiben und damit ihre Einverständnsierklärung abgeben.

Für die Anmeldung hier scrollen:

Programm

Stand 22.03.2021, es können noch Änderungen erfolgen

Uhrzeit

                                                    Plenumsraum

ab 14:30                                                          Check-In
15:00

                                     Begrüßung, Film & Digitales Warm-Up

 

  Workshop-raum 1

Workshop-

raum 2

Workshop-raum 3 Workshop-raum 4 Workshop-raum 5

Workshop-raum 6

15:15

Workshop 1

Energiewende:

Wo stehen wir in Deutschland?

 

(SWM – Schulservice)

 

Workshop 2

Philosophieren zu „Welt & Wir –

mit den 17 globalen Nachhaltigkeits-zielen

für eine bessere Zukunft“

 

(NEZ Burg Schwaneck und 29++ Klimaschutzbildung)

 

Workshop 3

Share the City –

Freiräume für alle!

 

(Urbanes Wohnen e.V.,  Grüne Schul- und Spielhöfe)

 

Workshop 4

Rap & Poetry gegen Rassismus und Diskriminierung

(Achim Seger aka Waseem, Rapper, Aktivist und Poetry Slammer)

 

Workshop 5

Zero Waste

 

(Green City e.V.)

Workshop 6

Mensch & Mitwelt vor Profite – Wirtschaft neu denken!

 

(Ökoprojekt MobilSpiel e.V.)

17:30

                                                    Highlights aus den Workshops
                                                           Abschluss & Reflexion

 

18:00

                                   

                                                         Verabschiedung & Ende

 

Inhalte und Beschreibung der Workshops

Workshop 1: „Energiewende“: Wo stehen wir in Deutschland?

Im Workshop nehmen wir uns dem Thema „Energiewende und Klimaschutz“ an – passend zum SDG 7 (Nachhaltige Energie) und SDG 13 (Handeln für den Klimaschutz). In einer kurzen theoretischen Einführung vergleichen wir die Energieversorgung in Deutschland von der Jahrtausendwende mit heute und betrachten tagesaktuell die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Wir überprüfen, ob sich die Emission von Treibhausgasen (vor allem CO2) durch die Corona-Pandemie verändert hat. An Hand von live durchgeführten Experimenten zu Wind- und Solarenergie werden die Herausforderungen und die technische Umsetzung verständlich. Da die Energiewende auch die Mobilität betrifft, schauen wir uns im Experiment alternative Antriebe zum Elektroauto an. Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten, unseren CO2-Fußabdruck zu verringern. Die gemeinsam erarbeiteten Erkenntnisse werden im Anschluss präsentiert.

 

 

(Angelika Magerl & Ina Oddoy, SWM Schulservice)

 

Anzahl Jugendliche: 15
Alter: ab 12 Jahren

Workshop 2: Philosophieren zu „Welt & Wir – mit den 17 SDGs für eine bessere Zukunft“

Was bedeutet für dich ein gutes Leben? Wie ist ein gutes Leben für alle Menschen auf der Welt heute und in Zukunft möglich? Wie kann es gelingen, unsere Erde lebendig zu erhalten und globale Ungerechtigkeiten zu verringern trotz der großen Herausforderungen Klimawandel, Artensterben, Migrationen, Corona-Pandemie…? Wo, wann und wie fangen wir damit an? Wie gehen wir mit komplexen, unkontrollierbaren Zusammenhängen und dem Dilemma um, einerseits kaum mehr Zeit zu haben, um grundlegende Weichen zu stellen und dennoch Zeit zu brauchen, damit sich möglichst viele Menschen beteiligen?

In unserer philosophischen Runde wollen wir uns den großen Zukunftsfragen nähern, die uns allen am Herzen liegen und zu denen jede und jeder gefragt ist, sich persönlich einzubringen. Zum Abschluss sammeln wir sowohl konkrete Handlungsideen wie politische Forderungen, die wir dann mit den anderen teilen können.

 

(Anke Schlehufer & Birgit Meyer, Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, 29++Klimabildung)

 

Anzahl Jugendliche: 10
Alter: ab 12 Jahren

Workshop 3: Share the City – Freiräume für alle!

Einfach wo hingehen, sich treffen, zusammen picknicken oder feiern. Der öffentliche Raum - sprich Plätze, Parks und Grünanlagen - ist für alle da! Gegenseitige Rücksicht, Natur- und Umweltschutz inklusive. Was ist im öffentlichen Raum alles möglich? Welche Orte sind für uns Jugendliche interessant? Was können wir als Jugendliche dazu beitragen das Miteinander gelingt? In diesem Workshop passend zum SDG 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden) wollen wir uns gemeinsam mit euch über diese Fragen austauschen und Ideen dazu entwickeln.

 

(Barbara von Jagow & Miriam Mahlberg, Urbanes Wohnen e.V., Grüne Schul- und Spielhöfe)

 

Anzahl Jugendliche: 10
Alter: ab 14 Jahren

Workshop 4: Rap & Poetry gegen Rassismus und Diskriminierung

Hip Hop ist mehr als nur Musik, Hip Hop ist eine Kultur, ein Lifestyle, eine Bewegung und umfasst auch Rap & Poetry. Unter dem Kontext von Kolonialisierung, Versklavung und Unterdrückung verschaffte sich die marginalisierte und diskriminierte Afro-Amerikanische Community mit Rap & Poetry gehör gegen strukturellen Rassismus, welchen es auch in Deutschland gibt. Rap & Poetry ist auch heute noch ein wichtiges Sprachrohr gegen Rassismus und Diskriminierung (SDG 10 Ungleichheit verringern).

 

(Achim Seger aka Waseem, Rapper, Aktivist und Poetry Slammer)

 

Anzahl Jugendliche: 10
Alter: ab 16 Jahren

Workshop 5: Zero Waste

Wir haben ein Müllproblem, das ist unbestreitbar! Natürlich muss in der Politik, durch Gesetze und bei Unternehmen viel passieren. Aber auch jede*r Einzelne kann Dinge verändern – und das zuerst einmal im eigenen Leben: beim Einkaufen, Kochen, in unserer Freizeit, im Familien - und Freundeskreis…Zero Waste heißt der Lebensstil, bei dem es darum geht, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Refuse, Reduce, Reuse, Recycle, Rethink – das sind dabei die 5 Leitprinzipien. Niemand muss perfekt sein und „keinen Müll“ mehr verursachen - Hauptsache anfangen! Genau darum geht es auch in unserem Workshop. Nach einem inhaltlichen Input bekommst du viele praktische Tipps und Rezepte, was du ganz einfach im Alltag verändern kannst. Und du somit deinen Beitrag zu SDG 12 (Nachhaltige/r Konsum und Produktion) und SDG 14 (Meere und Gewässer schützen) leisten kannst.

 

(Veronika Fröhlich & Lea Wiser, Green City e.V.)

 

Anzahl Jugendliche: 10
Alter: ab 12 Jahren

Workshop 6: Mensch & Mitwelt vor Profite – Wirtschaft neu denken!

Passend zum SDG 8 (Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum) und SDG 12 (Nachhaltige/r Konsum und Produktion) beschäftigen wir uns im Workshop mit folgenden Fragen: Was hat Wirtschaft mit mir zu tun? Was verstehen wir unter Wirtschaft und warum ist alles auf Wachstum ausgerichtet, obwohl wir auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen leben? Wie zukunftsfähig ist ein System, das keine Rücksicht auf die planetaren Grenzen nimmt und soziale Ungleichheit fördert? Wie könnte eine alternative solidarische Wirtschafts- und Lebensweise aussehen? Interaktiv und spielerisch setzen wir uns mit den Themen Wirtschaft und Konsum auseinander und sammeln in einem gemeinsamen Brainstorming gute Beispiele, wie sich solidarische Wirtschafts- und Lebensweisen in der Schule und im Alltag sinnvoll aufgreifen lassen.

 

(Nicole Wendler & Jutta Steigerwald, Ökoprojekt MobilSpiel e.V.)

 

Anzahl Jugendliche: 10
Alter: ab 14 Jahren

 

 

Unseren Flyer, das Programm, einen Teaser und ein Sharepic zu den Online-Workshops "Act for SDGs" kannst du hier downloaden und gerne weiter verbreiten.

Lade auch gerne deine Freund*innen dazu ein.