Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Gemeinsam in die Zukunft

Ökoprojekt stellt sich vor

Ökoprojekt MobilSpiel e.V. ist ein freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe in München, eine anerkannte Umweltstation und Träger des Qualitätssiegels “Umweltbildung.Bayern“. Seit 1985 sind wir schwerpunktmäßig in der Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Kindern, Jugendlichen, Familien und Multiplikator*innen tätig.

Für Kinder und Jugendliche konzipieren wir Angebote für Kitas, Schulklassenprojekte und Aktionen der offenen Kinder- und Jugendarbeit zu Natur- und Lebensstilthemen sowie zur Partizipation. Wir arbeiten mit vielen Kooperationspartnern u.a. mit Schulen, Hochschulen und den Institutionen der Lehrerfortbildung zusammen. Wir führen Fort- und Weiterbildungen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung durch, u.a. die Berufsbegleitende Weiterbildung Umweltbildung. Um Vernetzung zu fördern, arbeiten wir in vielen Gremien auf regionaler und überregionaler Ebene mit und schaffen Strukturen für nachhaltige Entwicklung. Wir koordinieren das Netzwerk Umweltbildung mit seinen Aktivitäten und Treffen und die Akteursplattform BNE in München. Im Arbeitskreis Kinder- und Jugendbeteiligung setzen wir uns für die strukturelle Verankerung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in München ein.

MobilSpiel e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, Träger verschiedener Bildungsprojekte, Mitglied in dem Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV).  Ökoprojekt MobilSpiel e.V. ist zudem Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) und arbeitet u.a. mit Bildung trifft Entwicklung zusammen.

Ökoprojekt gratuliert zum Erfolg des Volksbegehrens Artenvielfalt

Als Akteur der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in München haben wir das Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen" unterstützt. Wir gratulieren den Initiator*innen und freuen uns gemeinsam mit den über 1,7 Millionen Bürgerinnen und Bürgern, die das Begeheren unterschrieben haben. Informationen zum Volksbegehren und wie es weitergeht, finden sich auf www.volksbegehren-artenvielfalt.de 

Das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission ehren herausragende Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung

Im Rahmen der nationalen Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung und als Beitrag zur Agenda 2030 wurde Ökoprojekt MobilSpiel e.V. 2017-2018 als einer von bundesweit 29 Lernorten für herausragendes Engagement zur strukturellen Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland ausgezeichnet.

 

Statement der Jury: „Der Verein Ökoprojekt MobilSpiel e.V. trägt Umweltbildung und BNE systematisch in die Breite, indem er Kooperationen und Lernpartnerschaften zu BNE fördert. Die partizipativ gestalteten Bildungsprozesse zeigen, wie nachhaltige Lebens- und Arbeitsstile in den Alltag integriert werden können. Regelmäßige Evaluationen bereiten neue BNE-Themen methodisch auf. Mit der 2016 ins Leben gerufenen Akteursplattform BNE vernetzt Ökoprojekt MobilSpiel e.V. in vorbildlicher Weise Münchner BNE-Akteure mit Fokus auf die BNE-Qualitätsmerkmale.“

 

 

Kornelia Haugg, Leiterin der Abteilung Berufliche Bildung, Lebenslanges Lernen im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Gerhard de Haan, Wissenschaftlicher Berater der Nationalen Plattform BNE, Katja Tebbe, Ökoprojekt MobilSpiel e.V., Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission.

 

(c) BNE/Thomas Koehler/photothek.net