Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Mit der Herausgabe des Dossiers zur Bildung für nachhaltige Entwicklung möchten wir aktuelle gesellschaftliche Themen aufgreifen und aufzeigen, dass Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung eine wichtige Rolle spielen, um sich aktuellen Herausforderungen zu stellen - damit wollen wir Sie ermutigen und bei der Umsetzung von Umweltbildung und BNE unterstützen. Wir bedanken uns an dieser Stelle für Ihre Rückmeldungen und die Unterstützung.

 

Sie können sich unter Downloads die Ausgaben des Dossiers zur Bildung für nachhaltige Entwicklung herunterladen.

Dossier Nr. 24 / Juli 2021

Philosophieren in der Bildungsarbeit: Gemeinsam über die Welt nachdenken

Eine philosophische Frage verlangt nicht primär nach einer Antwort, sondern nach Diskurs und Gespräch. Philosophieren ist daher ein Schatzkästchen für die Bildungsarbeit: Wissen
wird nicht „serviert“, sondern durch eigens Nachdenken und Hinterfragen gebildet. Schon seit vielen Jahren ist es eine Methode in der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Sie kann in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt werden. Aber auch die Multiplikator*innen der BNE arbeiten gerne untereinander mit dieser Methode, um die Themen der eigenen Bildungsarbeit zu hinterfragen und zu vertiefen. So griffen die Teilnehmenden des 46. Netzwerk-Treffens in einer philosophischen Runde Fragen auf, die sie aktuell in der BNE beschäftigen und stärkten sich so für die zukünftige Bildungsarbeit.

 

Wir wünschen viel Freude beim Lesen des Dossier.

Dossier Nr. 23 / April 2021

Wo bleibt die Stimme von Kindern und Jugendlichen? Partizipation und BNE in der Corona-Krise

Kinder und Jugendliche sind aus dem öffentlichen Leben nahezu verschwunden. Zudem haben sie kaum Möglichkeiten, sich in der Krise politisch und gesellschaftlich einzubringen.
Viele ihrer Nöte wurden übersehen und nur im Rahmen von Schule und Schließungen wurde über sie diskutiert. Beim 45. Netzwerk-Treffen Bildung für nachhaltige Entwicklung, das zum
zweiten Mal in einem Online-Format stattfand, schauten die TeilnehmerInnen auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen nach Mitsprache und Beteiligung. Praxiserfahrene
Referentinnen stellten aktuelle Studien über den Jugendalltag sowie aktuelle Praxisbeispiele aus Kinderpolitik und Jugendarbeit vor.

Dossier Nr. 22 / Dez 2020

Wirtschaft neu denken! – Solidarische Ökonomie und zukunftsfähige Lebensweisen in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen

Die aktuelle gesellschaftliche Krise, die unsere Welt gerade verändert, gibt uns die Chance über die Zukunft neu nachzudenken – und zu handeln. Im Dezember vor fünf Jahren ist das Pariser Klimaabkommen verabschiedet worden:
Die Weltgemeinschaft einigte sich, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, das Limit, um einen katastrophaler Klimawandel mit unabsehbaren Folgen zu verhindern. Möchten wir das einhalten, steht die globale Gesellschaft vor enormen Aufgaben und nie dagewesenen Veränderungen vor allem in den wichtigen Sektoren der Weltwirtschaft. Eine Aufgabe, die konkret verbildlicht und verstanden werden muss. Wie dies einerseits ganz praktisch gelingen kann, und wie die Bildungsarbeit – hier konkret mit Jugendlichen – dazu aussehen kann, zeigen die folgenden Projekte in diesem Dossier.

 

Wir wünschen viel Freude beim Lesen des Dossier.

Ansprechpartnerin

Steffi Kreuzinger: steffi.kreuzinger(at)mobilspiel.de