Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Kinder-Kultur-Sommer (KiKS)

KiKS ist das Netzwerk für kulturelle Kinder- und Jugendbildung in München. Es setzt sich dafür ein, Kinderkultur zu stärken, Kinder und Jugendliche als Handelnde in den Mittelpunkt zu stellen und die Akteur*innen der Szene zu vernetzen. Dafür veranstaltet es jedes Jahr unter anderem das KiKS-Festival.

Kontakt und Infos: www.kiks-muenchen.de; Lena Stevens, Tel. 089 76991727, lena.stevens(at)mobilspiel.de

 

Barrierefreiheit: Wir wollen eine möglichst barrierefreie Teilnahme ermöglichen. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Kinder-Kultur-Sommer-Festival (KiKS) 2022

Dieses Jahr findet das KiKS-Festival auf der Alten Messe übers lange Pfingstwochenende vom 3. bis 6. Juni 2022 statt und wird erneut durch KiKS unterwegs am 1. und 2. Juni eingeläutet.


Akteur*innen, die sich mit einem Programmbeitrag für KiKS unterwegs, fürs Festival oder mit digitalen Inhalten (Podcasts, Hörspiele, Filme, Fotostrecken…) beteiligen möchten, können sich bis zum 1.April über die KiKS-Website anmelden.

Termine:

KiKS unterwegs: Mittwoch bis Donnerstag 01.-02.06.22

KiKS-Festival: Freitag bis Montag, 03.-06.06.22

Zielgruppe: Für Kinder von 5 bis 15 Jahren, Familien, Schulen

Klima-WELT mit Fokus Recycling, Upcycling und Umweltschutz

Auf dem KiKS-Festival finden Kinder in verschiedenen Mitmachaktionen heraus, was sich hinter Abfall eigentlich alles verbirgt und setzen ihre eigenen Ideen kreativ-künstlerisch um.

BIOerleben auf dem KiKS-Festival 2022

Bepflanzte Kübel, Siegel-Dschungel, Lebensmittel-Labor, Insektenhotel – hier erleben Kinder sinnlich und handlungsorientiert den gesamten Weg unserer Nahrung. Sie pflanzen saisonales Gemüse, erforschen ökologische Lebensmittel und bauen Nisthilfen für heimische Nützlinge.  

Die Klima-Welt auf KiKS wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Das Aktionsprogramm „Bioerleben auf KiKS“ findet im Auftrag des Referats für Klima- und Umweltschutz der Landeshauptstadt München statt und wird in Kooperation mit Kultur & Spielraum e.V. umgesetzt.

Foto: Colin Djukic