Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

"Virtuelles" Wasser und die SDGs

Obwohl der Zugang zu sauberem Trinkwasser seit 2008 von den Vereinten Nationen als Menschenrecht anerkannt wurde, fehlt dieser etwa 750 Millionen Menschen. Schmutziges Wasser ist oft die Ursache für Krankheiten. Um leben zu können brauchen wir Wasser nicht nur zum Trinken, sondern auch um Nahrungsmittel zu produzieren. Umso wichtiger ist es, dass wir Wasser ganz bewusst verwenden.

Um den eigenen direkten Wasserverbrauch zu senken, kann man z.B. lieber eine Dusche nehmen, statt zu baden. Berücksichtigt man auch den sognannten „virtuellen Wasserverbrauch“, sollten wir Produkte verwenden, bei deren Herstellung nicht zu viel Wasser verbraucht oder verschmutzt wird. Dies können beispielsweise biologisch angebaute Lebensmittel sein, da sie nicht gespritzt werden und so keine Pestizide ins Grundwasser gelangen. Viele Lebensmittel werden in heißen Ländern angebaut und produziert, in denen Wasser ohnehin ein knappes und damit kostbares Gut ist. Da die nutzbaren Süßwasserreserven nicht nur begrenzt, sondern auch geografisch ganz unterschiedlich verteilt sind, ist es auch wichtig, beim Kauf auf die Regionalität von Lebensmitteln zu achten.

Mit unseren offenen Aktionen für Kinder und Familien zum Thema Wasser wirken wir mit bei der Umsetzung folgender SDGs:

 

Ziel 6: Sauberes Wasser

Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten.

 

Ziel 14: Meere und Gewässer schützen

Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nach­haltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen.

Flaschpost gefunden - Was dir das Wasser erzählt!

Gemeinsam erforschen wir das Element Wasser als Lebensgrundlage auf unserer Einen Erde. Um gut leben zu können, brauchen wir nicht nur sauberes Wasser zum Trinken, sondern auch für die Herstellung von Konsumgütern und Nahrungsmitteln. Dieses Wasser wird „virtuelles“ Wasser genannt. Schmutzwasser und Abfall landen häufig in Flüssen und Meeren. Umso wichtiger ist es, dass wir Wasser ganz bewusst verwenden – auf spielerische Art lernen die Teilnehmenden praktische Handlungsalternativen kennen, wie sie das kostbare Gut schützen können.

Kostenlose Mitmachangebote für Kinder von 5 bis 12 Jahren und Familien.

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, Sozialreferat/Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München, AG Spiellandschaft Stadt.

Termin Aktion Ort

10.05.2020

14-18 Uhr

Im Rahmen des Eröffnungsfests der AG Spiellandschaft Stadt

Hirschgarten, Eingang De-La-Paz-Straße

 

30./31.05.2020 Im Rahmen des Streetlife-Festivals Ludwig-/Leopoldstraße

17.-21.06.2020

Im Rahmen des Kinder-Kultur-Sommers (KiKS)

Alte Messe / Theresienhöhe

18.07.2020

15-18 Uhr

Begleitprogramm zur Serenade im Park Nymphenburger Schlosspark – vor der Badenburg

20.09.2020,

14-18 Uhr

Im Rahmen des Spielfestes zum Weltkindertag Ort wird noch bekannt gegeben

26.09.2020

13:00-17:00 Uhr

Im Rahmen von KIDS im JIZ

Sendlinger Straße 7