Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Der Bahnhof wird grüner – mit Urban Gardening

Vielfältige Aktionen vom 02. Mai – 23. Mai 2018 auf dem Bahnhofsvorplatz München-Pasing

Urban Gardening wird eine bunte Mischung aus Aktionen, Kunst und Kultur für Jung und Alt. Besucher werden in vielfältigsten Veranstaltungen, Workshops und Informationen dazu eingeladen, das natürliche Leben und eben Urban Gardening hautnah zu erleben. Alle Bevölkerungsgruppen können mitwirken, staunen und sich von Blumen, Gräsern und Pflanzen aller Art inspirieren lassen.
Der Bahnhof München-Pasing ist als Plattform hierfür der perfekte Ort. Denn er ist nicht nur Verkehrsknotenpunkt, sondern auch Anziehungspunkt für Jung und Alt, sowie Treffpunkt vieler unterschiedlicher Nationalitäten. Der Bahnhof ist mehr als ein Ort für die An- und Abfahrt, er nimmt Reisende freundlich auf und bietet die Möglichkeit zur Entschleunigung. Er hat das Potenzial Menschen zu verbinden – und zwar auf verschiedenen Ebenen. Urban Gardening am Bahnhof München-Pasing macht diesen Ansatz erlebbar.

 

Auch Ökoprojekt MobilSpiel e.V. wird mit einer Schautafel zu unserem Projekt "Gemeinsam Zukunft gestalten!" vertreten sein. Dieses war ein partizipatives Umweltbildungsprojekt, das sich an geflüchtete und einheimische Jugendliche ab 15 Jahren richtete. Ziel war es, dass die Jugendlichen zu einer Gruppe zusammenwachsen und sich mit Nachhaltigkeitsthemen wie Ernährung, Kleidung, Mobilität und Konsum auseinandersetzten. Die Jugendlichen beschäftigten  sich alltagsnah mit Umwelt- und Ressourcenschutz  und wurden selbst aktiv, z. B. beim Upcycling von Kleidung, in Fahrradwerkstätten, bei der Selbstversorgung durch Hochbeete mit Urban Gardening. Die Ideen für ihre Umweltprojekte wurden mit den Jugendlichen gemeinsam vor Ort entwickelt.

Verkaufsaktion bei OXFAM

zum Schulprojekt „Anziehend – mit Kleidung die Welt fairändern“ vom 16. bis 27. Juli

Seit dem Frühjahr 2014 bietet Ökoprojekt MobilSpiel e.V. ein Schulklassenprojekt zur ökonomischen Verbraucherbildung für Schüler*innen der 7. und 8. Jahrgangsstufen an. Die Schüler*innen erhalten einen Einblick hinter die Kulissen der Bekleidungs- und Modeindustrie und setzen sich selbstkritisch mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinander. Das Projekt gibt darüber hinaus Impulse für mögliche Handlungsoptionen. So haben die Schüler*innen die Möglichkeit zwischen drei praktischen Workshops auszuwählen – Nähen, Drucken und Konsum-Rallye. Die gemeinnützige Organisation OXFAM e.V. unterstützt das Projekt mit Kleidungsstücken, die zum einen von den Schüler*innen umgestaltet und neu designt werden. Zum anderen werden die dabei entstanden Kleidungsstücke auch im OXFAM-Shop in der Türkenstraße 81 in München zum Verkauf angeboten, die Erlöse fließen in die entwicklungspolitische Arbeit von OXFAM e.V.

Urban Gardening auf dem Bahnhofsvorplatz München-Pasing vom 02.05.2018 – 23.05.2018

Urban Gardening: Wer steckt dahinter und wer ist mit dabei?
Initiiert wird Urban Gardening von den Einkaufsbahnhöfen Pasing, Ost- und Hauptbahnhof. Die Design- und Eventagentur luminar ist für die Konzeption und Durchführung verantwortlich. Im Laufe des Aktionsmonats werden verschiedene regionale Organisationen vor Ort sein.