Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Kinder-Kultur-Sommer (KiKS)

Unsere Angebote auf dem Kinder-Kultur-Sommer (KiKS) 2020

KiKS ist das Netzwerk für kulturelle Kinder- und Jugendbildung in München und veranstaltet jedes Jahr das fünftägige KiKS-Festival. Im jährlich erscheinenden KiKS Reiseführer finden Kinder und Jugendliche von 5 bis 15 Jahren von Juni bis September ausgewählte Angebote kultureller Bildung.

 

 

 

 

Klima-Welt mit Fokus Wasser weltweit

Am KiKS-Festival dreht sich auf der Insel Klima-WELT alles um die Vielfältigkeit und den Schutz von Wasser. In verschiedenen Mitmachaktionen finden Kinder heraus, wie sie in ihrem Alltag das kostbare Lebenselement sorgsam nutzen können und setzen ihre eigenen Ideen kreativ-künstlerisch um.

Termin: Mittwoch bis Sonntag, 17.-21.06.2020,

Zielgruppe: Für Kinder von 5 bis 15 Jahren, Familien, Schulen, Horte, Kitas

Ort: Alte Messe/Theresienhöhe und Alte Kongresshalle

Kosten: Kostenfrei

Infos: www.kiks-muenchen.de; Dorothea Mozart, Tel. 089 76991727, dorothea.mozart(at)mobilspiel.de

BIOerleben auf dem KiKS-Festival 2020

Insektenhotel, Hochbeete, Komposthaufen – auf dem Festival erleben Kinder sinnlich und handlungsorientiert den gesamten Weg unserer Nahrung. Sie säen, pflanzen und ernten gesunde und ökologische Lebensmittel, betreiben damit die KiKS-Bioküche und verschaffen sich einen Überblick im „Biosiegel-Dschungel“.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Das Aktionsprogramm „Bioerleben auf KiKS“ findet im Auftrag der Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt, statt und wird in Kooperation mit Kultur & Spielraum e.V. umgesetzt.

Kulturelle Bildung und die SDGs

Kulturelle Bildung hat ein besonderes Potenzial, die komplexen Zusammenhänge und oft unklaren Handlungsmöglichkeiten der 17 Nachhaltigkeitsziele aufzulösen. Zudem hebt Kunst und Kultur die Beteiligten aus ihren Gewohnheiten und Konditionierungen. Sie bricht Denkmuster auf, setzt sie neu zusammen, belebt die Lust auf kreatives neues Denken und neue Lebensstile. Sie setzen insbesondere in Gruppen Energie frei, stoßen Diskurse an und erzielen öffentliche Wirkung.

 

Als Gegenentwurf einer (rein) kognitiven, standardisierten Bildung geht es der Kulturellen Bildung um nicht weniger als eine aktive Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am kulturellen Leben dieser Stadt und um die Förderung eines lebendigen Ausdrucks der je eigensinnigen Sache. Kulturelle Bildungsangebote sind somit beides – Labore der Stadt- und Zivilgesellschaft, die auf eine Beteiligung von Kindern und Jugendlichen nicht verzichten kann und will, und Labore der subjektiven Selbstermächtigung, in denen Kinder und Jugendliche selbstorganisiert oder gemeinsam mit erwachsenen Kulturschaffenden Neues erproben.

 

Die vielfältigen Angebote des Kinder-Kultur-Sommers (KiKS) zeigen dieses Potenzial an vielen Stellen. KiKS lädt ein zu experimentieren, Neues auszuprobieren, sich was zu trauen und herauszufinden, was man gerne macht, worin man gut ist – und auch, was einem nicht so gefällt. Vielfalt wird dabei als Chance und Möglichkeit der Mitgestaltung sowie der Verständigung über Unterschiede und Gemeinsamkeiten gesehen.

Mit unseren Mitmachaktionen bei KiKS wirken wir mit bei der Umsetzung folgender SDGs:

 

Ziel 6: Sauberes Wasser

Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten.

 

Ziel 12: Kritischer Konsum

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen.