Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

Fortbildungen

Auf unseren Seminaren greifen wir aktuelle Themen aus Gesellschaft, Politik und Wissenschaft auf und liefern sowohl die nötigen Fachinformationen als auch vielfältiges methodisches Handwerkszeug zur pädagogischen Umsetzung. Aus unserer langjährigen Erfahrung mit Projekten der Bildung für nachhaltige Entwicklung bieten wir Praxisseminare zur Vermittlung von innovativen Methoden an. Im ständigen Austausch mit unseren Netzwerkpartnern eruieren wir den Qualifizierungsbedarf von Multiplikator_innen in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung und reagieren mit einem entsprechenden Seminarangebot.

Fortbildungen 2019

Zusatzqualifikation Philosophische Gesprächsführung Mai-Nov 2019

Philosophierend Zukunft neu denken und erzählen

Philosophieren ist ein Prozess des Bewusstmachens und Reflektierens ausgehend von der eigenen Lebens- und Erfahrungswelt und somit wesentlicher Bestandteil von wirkungsvoller Bildung. Beim gemeinsamen Philosophieren bilden sich die Philosophierenden Wissen, Moralvorstellungen und Weltbilder selbst und hinterfragen diese immer wieder. Philosophieren heißt Fragen stellen, Gegenwart und Zukunft offen und neugierig zu begegnen. Es regt dazu an, mit neuen sinnstiftenden Erzählungen (Narrativen) ein zukunftsfähiges Miteinander auf der Einen Welt vorstellbar zu machen.

 

In der Zusatzqualifikation erlernen die Teilnehmenden die Methode der philosophischen Gesprächsführung für ihre Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dabei geht es neben praktischen Aspekten der Gesprächsführung auch um Modelle und Werkzeuge, um das eigene Selbstverständnis und das eigene pädagogische Handeln zu reflektieren und zu klären. Im Vordergrund stehen Zukunftsfragen und Themen der Nachhaltigkeit, die während der vier Module angesprochen werden. Zwischen den Modulen erproben die Teilnehmenden das Gelernte in ihrer eigenen Praxis. Die Teilnehmer*innen erwerben ein Zertifikat der Akademie für philosophische Bildung und WerteDialog.

 

Vier aufeinander aufbauende Module,
jeweils Donnerstag und Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr:

 

1. Modul 02./03. Mai 2019: Nachhaltigkeit – Wie wollen wir leben?

 

2. Modul 06./07. Juni 2019: Ökologie – Wem gehört die Natur?

 

3. Modul 10./11. Oktober 2019: Ökonomie – Wie viel ist genug?

 

4. Modul 21./22. November 2019: Soziales & Kultur – Brauchen wir Regeln?

Gefördert vom Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (vorbehaltlich)

Referent*innen: Sinan von Stietencron, Philosoph und Künstler, Trainer der Akademie für philosophische Bildung und WerteDialog zusammen mit weiteren qualifizierte Trainer*innen der Akademie
Zielgruppe: Multiplikator*innen der Kinder- und Jugendarbeit, Umweltbildung, politische
Bildung, Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Max. 16 Teilnehmer*innen.
Zertifikat: Die Teilnehmer*innen erwerben ein Zertifikat der Akademie für philosophische Bildung und WerteDialog.

Ort: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, München-Pullach
Veranstalter: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck des Kreisjugendring München-Land und Ökoprojekt MobilSpiel e.V in Kooperation mit der Akademie philosophische Bildung und WerteDialog

Kosten: 780,- Euro (660,- Euro Teilnahmegebühr für alle 4 Module zzgl. 120,- Euro Verpflegungsgebühr).

Kontakt: Steffi Kreuzinger, Ökoprojekt MobilSpiel e.V., oekoprojekt@mobilspiel.de, Tel. 089 7696025
Anmeldung: Kreisjugendring München-Land, bildungszentrum@burgschwaneck.de, VANummer:
19155-4

Praxisseminar: Wege zur sozial-ökologischen Transformation

Bildung ist ein wichtiger Schlüssel zum Wandel der Gesellschaft. Sowohl für Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen als auch demokratiefördernde politische Bildung ist es ein zentrales Anliegen, eine sozial-ökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft voranzubringen. Doch was macht Bildung tatsächlich transformativ? Welche Inhalte, Herangehensweisen und Orte sind sinnvoll? Wo liegen Herausforderungen und Begrenzungen? Bildungsakteure lernen Ansprüche, Ansätze und Perspektiven einer transformativen Bildung kennen. Sie tauschen sich anhand fachlicher Inputs aus und erproben Methodenbeispiele für ihre Bildungspraxis mit unterschiedlichen Zielgruppen.

Das Seminar ist eine Initiative von Mitgliedern der BNE-Akteursplattform und möchte Austausch und  Vernetzung der Akteure aus Globalem Lernen und BNE fördern.

Gefördert durch das Referat für Gesundheit und Umwelt der LH München

Termin: Donnerstag, 23.05. bis Samstag, 25.05.2019

Referent*innen: Susanne Brehm, Nadine Kaufmann, Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V., Leipzig

Leitung: Steffi Kreuzinger, Raphael Thalhammer, Veronika Reiser

Veranstalter: Ökoprojekt MobilSpiel e.V., NordSüdForum München e.V., Commit e.V.

Ort: Klostergut Schlehdorf

Kosten: Euro 95,- inkl. Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung: Ökoprojekt MobilSpiel e.V., Birgit König

Tel. 089 7696025, oekoprojekt(at)mobilspiel.de

Fachtage 2019